04.06.19 LF2 mit guten Start in die Finals

 

Best-of-three, also wer zuerst zwei von maximal drei Spielen gewinnt, ist der diesjährige Modus um die Meisterschaft in der Bezirksliga Chemnitz. Die Füchse haben sich durch ihr hervorragendes Ergebnis in der regulären Saison (mit 12 Siegen aus 12 Spielen) das Heimrecht gesichert, d.h. Spiel 1 und 3 finden zu Hause im Jahnhaus statt. Wie ungemein wichtig das für unsere Jungs ist, hat man im Halbfinale gesehen, als auswärts in Lichtenstein gar nichts ging, daheim aber überzeugt wurde. BC Zwickau 2 trat mit vollen 12er-Kader (aber ohne ihren sehr wichtigen Aufbau Ronny Schneider) an und erzielte auch gleich den ersten Korb durch den besten Spieler der Liga, Sebastian Veith. Wie wichtig dieser für Zwickau ist, sah man auch in den folgenden Minuten. Alles lief über ihn und er stellte unsere Mannverteidigung auf eine harte Probe. Als er in der 6. Minute allerdings schon sein zweites Foul kassierte und deswegen auf die Bank beordert wurde, nutzte LF2 dies und zog bis zum Viertelende auf 24:16 davon. Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Offensiv lief alles bei Zwickau über S. Veith. 11 der 13 Gästepunkte erzielte er allein. Da die Füchse aber vorn als Team noch etwas besser agierten, konnte auch das Viertel 19:13 gewonnen und der Vorsprung zur Halbzeit auf komfortable 14 Punkte ausgebaut werden (43:29). Nach dem Seitenwechsel erhöhte LF2 zunächst auf 18 Punkte. Das Basketball typischerweise ein Spiel der Läufe ist zeigte sich in den folgenden Minuten. Zwickau verteidigte aggressiv in einer Ganzfeldzonenverteidigung und holte dadurch Punkt für Punkt auf. Auch wenn die Presse häufig gut ausgespielt wurde, fielen nun vorn die Bälle nicht mehr wie gewohnt durch die Reuse. Durch einen 18:2-Lauf drohte das Spiel zu kippen und der Vorsprung war bis zur 28. Minute auf 2 Pünktchen zusammen geschrumpft (49:47). Gerade noch rechtzeitig führten die Füchse aber die Wende herbei und konterten mit 9:0 Punkten in den beiden Schlussminuten des 3. Viertels, welches dann nur noch knapp 15:18 verloren wurde. Mit 11 vor ging es in die Crunchtime (58:47). Hier holte sich der Dreh- und Angelpunkt der Zwickauer Offense direkt seine Fouls Nummer vier und fünf und musste damit in der 31. Minute auf die Bank. Die Gäste erzielten ohne ihren Topscorer nur noch 6 Punkte bis zum Schlusspfiff, die Hausherren 18. Damit geht Game 1 mit 76:53 an die Limbacher Füchse. Jetzt heißt es schnell regenerieren, fleißig trainieren und versuchen die Fehler abzustellen, um dann am 15.06. 17:00 Uhr in Zwickau direkt den ersten Matchball zu verwandeln. Mit einem Sieg in fremder Halle soll die Saison beendet und die Meisterschaft geholt werden. #letsgetiton

 

Stats von LF2 zum Spiel:

 

Luca: 15 Punkte, 12-5 FW, 4 Fouls

Jannik: 3 Punkte, 1-1 FW, 1 Foul

Gero: 2 Fouls

Rowan: 1 Foul

Andy: 6 Punkte, 4-4 FW, 1 Foul

Raf: 11 Punkte, 6-3 FW, 4 Fouls

Stalle: 6 Punkte, 4 Fouls

Niklas: 2 Punkte, 2 Fouls

Martin: 10 Punkte, 4-3 FW, 1 Dreier, 2 Fouls

Pat: 23 Punkte, 2-2 FW, 1 Dreier

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload