16.04.19 Sieg gegen Zwickau sichert perfekte Saison

 

Im letzten Saisonvorrundenspiel waren gestern die Meisterschaftsanwärter aus Zwickau zu Gast. Die zweite Mannschaft des BC Zwickau möchte diese Saison die Krone der Bezirksliga Chemnitz erringen und in die Landesliga aufsteigen. Mit entsprechenden vollem 12-Mann Kader und großem Betreuerstab reisten sie an. In den ersten vier Minuten des Spiels zeigten sie den Füchsen ihre Schwächen auf und führten schnell 4:7. Aus den „Schwächen“ lernend und mit viel Biss in der Verteidigung drehte LF2 in den restliche Minuten durch einen 13:0-Lauf das Spiel und führte nach 10 Minuten 17:7. Bis zur 14. Minute konnte man den Vorsprung halten, ehe die Gäste ihrerseits einen Run hinlegten und mit 14 Punkten in 3 Minuten die Führung übernahmen. Vor dem Pausentee strafften sich die Füchse aber nochmal und erzielten ein 37:31 Halbzeitergebnis. Nach dem Seitenwechsel verschlief LF2 sowohl vorn als auch hinten viele Aktionen und ermöglichte den Zwickauern durch ein 14:24 mit 4 Punkten Vorsprung in die Crunchtime zu gehen (51:55). Im letzten Viertel ging es hin und her. Die Gäste konnten ihren Vorsprung noch eine ganze Weile lang halten, ehe LF2 in der 37. Minute 61:60 in Front ging. Zwickau konterte zum 61:62, Limbach nutzte 2 Freiwürfe für ein 63:62. Bei noch 8 Sekunden auf der Uhr nahmen die Gäste Auszeit und hatten dann Einwurf im Vorfeld. Dieser sollte beim Einwurf abgefangen werden, was aber gleichzeitig zum Umrennen eines Zwickauers führte und wegen Teamfouls mit zwei Freiwürfen bestraft wurde. Der erste ging daneben, der zweite war drin – 63:63 Ausgleich. Wiederum Auszeit, LF2 wollte per Einwurf im Vorfeld die Entscheidung erzwingen. Pat cuttete von der Weakside über einen Doppelblock nach oben hinters Perimeter, bekam den Ball zugepasst, drückte ab und traf. Damit war beim Stand von 66:63 die Messe gelesen und die Limbacher Füchse der glückliche Gewinner der Partie. Die Sensation war perfekt. LF2 schafft es, die (reguläre) Saison komplett ohne Niederlage zu überstehen und steht nach 12 Spieltagen zu Recht an der Spitze der Bezirksliga Chemnitz.

 

Stats zum Spiel

 

Alle Ergebnisse der Saison im Überblick

1. Spieltag: LF2 – BV Lichtenstein 81:71 (32:32) nach Verlängerung

2. NINERS Chemnitz 4 – LF2 55:61 (23:33)

3. HSG Mittweida 2 – LF2 41:73 (14:30)

4. SSV Chemnitz 2 – LF2 46:52 (26:30)

5. LF2 – ATSV Freiberg 2 88:47 (43:18)

6. BC Zwickau 2 – LF2 55:60 (29:27)

7. BV Lichtenstein – LF2 49:54 (22:25)

8. LF2 – NINERS Chemnitz 4 79:66 (44:31)

9. LF2 – HSG Mittweida 2 100:56 (53:32)

10. LF2 – SSV Chemnitz 2 103:102 (52:40) nach 2facher Verlängerung

11. ATSV Freiberg 2 – LF2 52:83 (21:37)

12. LF2 – BC Zwickau 2 66:63 (37:31)

 

Wie man an den Ergebnissen sieht, klingen 12/12 Siege zwar nach Dominanz, in der Wirklichkeit sah es aber schon etwas anders aus. 7 der 12 Spiele wurden mit maximal 10 Punkten Vorsprung gewonnen, zweimal musste man dabei in die Verlängerung. Mit etwas mehr Glück auf gegnerischer Seite, hätten die Partien auch sehr gut anders herum ausgehen können. Deswegen wird es in den Playoffs mit Sicherheit spannend werden und diese besonderen Spiele alles andere als ein Selbstläufer. Trotzdem geht man mit Selbstbewusstsein in die entscheidende Saisonphase. Denn gerade, weil viele der Spiele knapp gewonnen wurden und daher viel Nervenstärke abverlangten, sieht man sich gewappnet für die kommenden nervenaufreibenden „Endspiele“.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload