18.12.18 Knappe Niederlage und deutlicher Sieg für die Füchse

 

Am Sonntagabend emping LF1 die Jungs der SG Adelsberg. Das Top-Four-Team aus Chemnitz ging als klarer Favorit ins Spiel, tat sich zu Beginn aber sehr schwer. Ein 7:12 Viertel sieht man im Landesliga-Basketball eher selten. Gut für die Füchse, denn so blieben sie auf Schlagdistanz. Im zweiten Viertel konnten sich unsere Jungs steigern und durch einen 22:19 Viertelsieg zur Halbzeit auf 29:31 verkürzen. In der zweiten Halbzeit blitzte bei Adelsberg immer mal phasenweise die erwartete Dominanz durch und sie zogen davon. Im Anschluss brachen sie aber immer wieder ein, was die Füchse zum Herankommen nutzten. Auch nach dem Zwischenstand von 42:47 nach 30 gespielten Minuten sah es wieder ähnlich aus, so dass es kurz vor Schluss zum one possession game kam. Leider blieb Limbach das notwendige Quäntchen Glück verwehrt und die Gäste konnten einen 54:58 Sieg aus der Großsporthalle entführen.

 

Stats zum Spiel von LF1

 

Gestern Abend waren die Favoritenrollen anders herum verteilt. LF2 empfing das zweite Team vom ATSV Freiberg. Bereits nach 3 Minuten stand es 13:4 und nach 10 Minuten schon 27:14. Im zweiten Viertel konnte man besonders defensiv überzeugen, man ließ nur zwei Körbe zu. Nach dem Seitenwechsel ging es beim Stand von 43:18 weiter. Limbach nutzte den Vorsprung und gönnte den Jugendspielern große Spielanteile. Trotzdem konnten auch die Abschnitte 3 und 4 gewonnen werden (20:19 + 25:10), wodurch zum Schluss ein deutlicher 88:47 Sieg heraus sprang. Erst im Nachhinein wurde beim Blick auf die Tabelle deutlich, dass die Höhe des Sieges sogar ausreichte, um die Punktedifferenz auf +10 gegenüber Zwickau hoch zu schrauben und dadurch wieder auf Platz eins in der Tabelle zu rutschen. Am 12.01. wird es dann ernst, wenn die beiden niederlagslosen Teams der Bezirksliga in Zwickau erstmals diese Saison gegeneinander antreten.

 

Stats zum Spiel von LF2

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload