30.09.18 Die glorreichen Sieben starten erfolgreich in die Landesligasaison

 

Gestern ging es endlich wieder los. LF1 startete zu Gast bei den Leipzig Lakers in die Landesligasaison 2018/19.  Das neuformierte Team mit Spielern des letztjährigen Landesligakaders sowie Spielern der Bezirksligameistermannschaft konnte man erstmal schwer einschätzen und demzufolge wusste man selbst noch nicht so Recht, was auf einen zukommt. Der Gegner aus Leipzig war den Füchsen bis dato auch unbekannt, zudem reiste man mit lediglich 7 Spielern (inkl. Spielertrainer) bei den Lakers an. Da sich beim Warmup schon etwas abzeichnen konnte, wo beim Gegner die Schwächen liegen könnten,  stellte der Coach Chris seine Taktik darauf ein. Mit Erfolg. Die Füchse starteten ungewohnt stark und konzentriert ins erste Viertel. Die Verteidigung stand nahezu lückenlos und offensiv fand man sehr schnell einen guten Fluss und den Touch bei freien Würfen. Nur ab und an gelang es den Leipzigern mit der Brechstange die Defense zu überwinden. 12:22 konnte somit der erste Abschnitt für sich entschieden werden. Viertel 2 zeigte nahezu das gleiche Bild. Stabile Defense und gute Entscheidungen in der Offense ließen den Vorsprung Stück für Stück steigen. Besonders stark in dieser Phase: unser neuer Center Tim. Der junge Nachwuchsspieler überzeugte durch eine enorm agile und schnelle Bewegung in der Zone und machte es dem Gegner unheimlich schwer einen vernünftigen Wurf zu bekommen. Auch am offensiven Brett holte er in fast jedem Angriff einen Offensivrebound und verschaffte den Füchsen immer wieder zweite Wurfchancen! Mit 22:46 konnte man so etwas überrascht in die Halbzeitpause gehen. Jetzt hatten die Füchse Blut geleckt und kamen noch stärker zurück aufs Feld. Lediglich 6 Punkte erlaubte man den Lakers im 3.Viertel und zog damit schon uneinholbar 28:71 davon. Mit dem Wissen das Spiel schon entschieden zu haben konnte man es im letzten Abschnitt entspannter angehen. Leider etwas zu entspannt. Denn die Lakers wollten sich in eigener Halle nicht noch mehr blamieren und drehten nun noch einmal richtig auf. Das Tempo wurde schneller und die Lücken in der Defense der Füchse gnadenlos ausgenutzt. Offensiv war nun auch etwas die Luft raus und selbst der "einfachste" Layup wollte nicht mehr fallen. Dies zwang Coach Chris zur ersten "notwendigen" Auszeit und klaren Worten der Ermahnung. Denn trotz sicherem Sieg wollte man die Chance auf eine hohe Differenz nutzen um eventuell einen Vorteil am Saisonende zu haben. Gesagt getan! Die Füchse kamen wie ausgewechselt zurück und mobilisierten die letzten Kräfte um am Ergebnis noch etwas zu feilen. Starke Defense und endlich wieder Punkte sicherten den Füchsen einen großartigen 51:82 Auswärtssieg. Damit holten man das beste Ergebnis in 3 Jahren Landesliga und gleichzeitig den ersten Sieg zum Saisonauftakt. Einzige erwähnenswerte Schwäche an dem Tag ganz klar die Freiwurfquote. Da hat man zu viel liegen lassen und dem Gegner einen Gefallen getan. Nun geht es am kommenden Sonntag mit viel Mut und Ehrgeiz zu Hause gegen den BC Dresden. Seid dabei und feuert die wilden Füchse an.
 

Stats zum Spiel

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload