02.05.17 LF1 in Görlitz ohne Chance

 

Am vergangenen Sonntag durften unsere Landesligaherren 11:00 Uhr in Görlitz antreten. Auf Grund der weiten Auswärtsfahrt musste man sich recht früh auf die Socken machen. Immerhin wurde man vor Ort damit belohnt, dass man mal vor einer schönen Kulisse von etwa 150 Fans spielen durfte, wann hat man das in unseren Ligen schon mal. Gegen die Gastgeber, mit Platz 4 in der Tabelle klarer Favorit (gegen uns auf Platz 8), hielt man die ersten fünf Minuten noch halbwegs mit 11:7, ehe der erste Eichhörnchen-Run für eine deutlichere Differenz sorgte 19:7 und bis zum Viertelende noch ausgebaut wurde 27:11. Die Füchse, wieder nur mit einem Center angereist, hatten vor allem im Rebound deutliche Probleme sowie in der Transition-Defense. Zumindest Zweiteres konnte man im folgenden Abschnitt in den Griff bekommen. In dieser besten Limbacher Phase musste man sich nur knapp 14:13 geschlagen geben. Ein kurzes Füchse-Aufbäumen nach dem Seitenwechsel machte aus einem 41:24 ein 45:33. Die aufkeimende Hoffnung erstickten die Görlitzer mit einem 11:0 Lauf jedoch wieder und holten sich auch Viertel 3 mit 19:14 auf ihre Seite. Den Füchsen ging in der 10-minütigen Garbagetime dann etwas die Puste aus bzw. die zweite Reihe durfte vermehrt ran, wodurch die Hausherren nochmal deutlich besser punkten konnten und durch ein 32:18-Viertel den verdienten Sieg sicherten. Mit 92:56 abgefertigt, ging's für die Füchse wieder heim, ohne aber wirklich gefrustet zu sein. Ein Sieg wäre hier eine echte Überraschung gewesen und die volle aber immer freundliche Halle hat alle etwas entschädigt. Eigentlich schade, dass man sich auf Grund der wahrscheinlichen Ligenteilung in der Landesliga sobald nicht wieder sehen wird.

 

Fotos zum Spiel von Artjom Belan - Video- & Fotografie

 

Statistiken zum Spiel

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload