14.03.17 LF1 siegt im Landesligakrimi

 Am Sonntag hatte LF1 die jungen Dresden Titans 3 zu Gast in der Großsporthalle. Dabei handelte es sich um ein doppelt wichtiges Spiel, da man bei einem Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn diesen im direkten Vergleich hinter sich lassen und zudem ein wertvolles Polster zu den Abstiegsplätzen schaffen konnte. Fast das gesamte Spiel boten sich beide Teams einen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Im ersten Viertel konnten die Füchse zunächst 19:15 vorlegen, mussten dann aber trotz guter Defense bis zur Halbzeitpause den 26:26 Ausgleich hinnehmen. Eigentlich konnten die Hausherren damit noch zufrieden sein, denn wenn man vorn nur sieben Punkte macht, sieht man sich sonst meist deutlich im Hintertreffen. Da aber die Verteidigung an diesem Spieltag mal wieder geschlossen und souverän agierte, konnte auch diese offensive Schwächephase erträglich gestaltet werden. Nach dem Seitenwechsel wachten beide Teams auf und zeigten eine Kopie des ersten Viertels. Wiederum gewann LF1 19:15 und ging mit einem Minipolster in die letzten 10 Minuten. Das Minipolster wertlos sind im Basketball, zeigten die Titans sofort auf, da sie in den ersten 30 Sekunden der Crunchtime gleich mal wieder ausglichen. Bis Mitte der 38. Minute konnte sich kein Team absetzen und es deuteten sich beim Stand von 52:49 spannende Schlusssekunden an. Anstatt nervös zu agieren, zeigten die Füchse aber plötzlich eine der besten Leistungen der Saison. Chris leitete mit einem guten Penetrationkorb und anschließendem Steal und easy Layup einen befreienden Endspurt ein und das gesamte Team zog mit. Mit 12:0 Punkten in zwei Minuten wurde aus einem engen Spiel plötzlich ein deutlicher 64:49 Heimsieg. 

 

Stats zum Spiel

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload