12.12.16 Eichhörnchen verputzen Füchse

 

Gestern Abend empfingen die Limbacher Füchse die Görlitzer "Eichhörnchen" zum letzten Landesligaspiel in 2016. Die Görlitzer legten gleich zu Beginn los wie die Feuerwehr und enteilten nach einem 2:2 auf 2:11 (3. Minute). Nach einer Ausszeit fingen sich die Hausherren, spielten die restlichen 7 Minuten gut mit und beendeten Abschnitt eins 13:20. Im zweiten Viertel zeigte Limbach seine besten Leistung, besonders in der Verteidigung. Bis zur 15. Minuten verkürzten man auf 21:26, musste dann aber noch ein paar Gästepunkte zulassen, so dass der Abstand zur Halbzeit unverändert blieb (27:34). Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild wie zum Spielbeginn. Görlitz legte intensiv los, Limbach schaute erstmal nur zu und erwachte nach einer Weile, hatte aber da schon unnötig Boden verloren. Als im Schlussabschnitt zwei drei dumme Ballverluste den Spielausgang praktisch besiegelten, entschied sich der Coach dafür, die restliche Spielzeit zum Erfahrung sammeln für den Nachwuchs zu nutzen. Dieser musste dabei viel Lehrgeld bezahlen und unter anderem einen 15:0-Lauf der Gäste schlucken. Zum Schluss leuchtete mit 55:80 eine gerechtfertigter (aber vielleicht etwas zu hoher) Auswärtssieg der Eichhörnchen auf der Anzeigetafel, welche zum 3. Advent die Füchse verputzt hatten. Zu erwähnen ist noch, dass viele, wie immer freundliche, mitgereiste Gästefans und auch eben so viele Heimfans für eine schöne Kulisse gesorgt haben, vielen Dank dafür! Jetzt stehen erstmal vier Wochen Spielpause an, bevor es im Januar mit einem Auswärtsspiel gegen Adelsberg weiter geht.

 

Spielstatistiken

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload